Veröffentlicht am

Christoph Dittrich

Vita

1971 geboren in Ulm / Donau
1995-2002   Studium der freien Malerei an der Akademie der bildenden Künste in München bei Hans Baschang (Meisterschüler)
2002 Diplom
2004 Studienaufenthalt in Trouvilee-sur-Mer, Frankreich

Der Künstler lebt und arbeitet in Augsburg.

 

Preise und Förderungen

2002 Postgraduiertenstipendium des Freistaats Bayern
2001 Sonderpreis des Kunstförderpreises der Stadt Augsburg
2000 Jubiläumsstipendiumsstiftung der Stadt München
1998 Danner-Preis

Kunst im öffentlichen Raum

Regierungspräsidium Karlsruhe; Regierungspräsidium Tübingen; LBBW Stuttgart; Deutsche Bank Frankfurt; AEG Nürnberg; Kunstmuseum Jena; Kunstmuseum Heidenheim; Städtische Museen Heilbronn; Volksbank Karlsruhe; Stadt Aalen; Stadt Tuttlingen; Stiftung Schloss Fachsenfeld; Gemeinde Böbingen; Gemeinde Hüttlingen (Brunnen); Stadt Göttingen (Skulpturenpaar für den Marktplatz); diverse Privatsammlungen

Einzelausstellungen

2013 „Raumkörper“, Bunsen Goetz Galerie, Nürnberg; AXA, Winterthur
2012 Galerie Oberländer, Augsburg
2011 Künstlerwerkstatt L6, Freiburg
  Galerie Ursula Grashey, Konstanz
2010 Neue Galerie im Höhmanhaus,
  Kunstsammlungen Augsburg
2009 Galerie Tobias Schrade, Ulm
2008 Liquids und Dots, Galerie von Fircks-Huth, Fuchstal/Leeder
  Galerie Oberländer, Augsburg
  Museum Oberschönenfeld 
2007 Malerei, Kunstverein Bobingen
2005 Module, Galerie Kulturesk, Augsburg
2003/2004 Malerei, Kunstverein Augsburg
2003 Malerei, Herzzentrum Bodensee II, Konstanz
2002 Manipulationen, Galerie Kulturesk, Augsburg
2001 Mutationen und Manipulationen,
  Galerie Z, München
2000 Figurationen, Galerie Kulturesk, Augsburg
1999 Malerei, Hessingkliniken, Augsburg