Veröffentlicht am

Verwertungsgesellschaft (Coburg) / Vorzüge des Analphabetismus

Kunstlabel „Verwertungsgesellschaft“ lässt von der Weltliteratur nur die Buchstaben übrig.

Mit einer Werkschau präsentiert sich das Coburger Kunstlabel Verwertungsgesellschaft ab 17. Oktober in der Bunsen Goetz Galerie, Bucherstr. 83, Nürnberg. Das Duo Oliver Hess/Martin Droschke hat sich der konstruktiven und dekonstruktiven Respektlosigkeit gegenüber den Ikonen der Kunst und der Literatur verschrieben. In Objekten, Bildern, Installationen und Konzepten spielt es ironisch mit der Selbstverständlichkeit, mit der Hochkultur bewundert, geschützt und gefördert wird.